Guttenberg wird Praktikant

Ist das nicht zum HeulenBrüllen?

Guttenberg ist wieder da. Ohne Gel und ohne Brille. Aber mit neuem Mitleidsjob.

Er soll irgendwie die Revolution im Internetdingenskirchen vorantreiben. So ganz verstehe ich das auch nicht.

Moment mal!

Kein Gehalt … Keine Mitarbeiter … nebulöse Aufgabenbeschreibung … das ist ein PRAKTIKANTENJOB.

Hihi besser als Weihnachten. So demontiert sich diese Luftnummer gleich zweimal in selben Jahr. Das er so dämlich ist, hätte ich nicht gedacht.

Advertisements
Guttenberg wird Praktikant

Schlagzeilen, die es leider nie geben wird

  • „Deutschland ohne Neuverschuldung“
  • „Lothar Matthäus heiratet Gleichaltrige“
  • „arte überholt RTL in Zuschauergunst“
  • „Verona Pooth spricht ersten fehlerfreien Satz“
  • „Frieden im Nahen Osten – Israel und Palästinenser versöhnt“
  • „Versicherung mit verständlichen und fairen Verträgen gefunden“
  • „Guttenberg nimm Schuld auf sich“
  • „Urlaubsregelung jetzt ganz einfach!“
  • „Putin dankt vorzeitig ab“
  • „Papst heiratet langjährige Haushaltshilfe“
  • „Weihnachten ohne Stress“
  • „Vorspiel gesetzlich verboten“
Schlagzeilen, die es leider nie geben wird

Sachen, die kein Mensch mehr braucht… und ich besonders nicht…

  • Ossi-Nazis – Dafür haben wir uns aber nicht die Wiedervereinigung aufgehalst. Nö, danke.
  • Guttenberg-Revival – Tja, Kalle, tut mir leid, auch mit trockener Frisur bleibst Du für mich ein Schmierlappen.
  • Wetten dass… – Ach, nö, bitte keine Büroabteilungen mehr, die in ihrer Freizeit *Hüstel* Heftklammern am Geschmack erkennen üben. Und nein, ich werde die Sendung nicht übernehmen.
  • Nazi-Moslems – Mal ehrlich, erst jagen die ihre greisen Despoten weg und jetzt wählen sie mit Hurra frauenhassende Bartträger in die Regierungen, erinnert mich an Deutschland ’33.
  • Putin – Er hat die ganze Welt genarrt, nur mich nicht. Schaut euch mal meine alten Posts an.
  • Lothar Matthäus  – Och, nö, so sehr ich diese Deppen der Marke Ex-Sportler auf der Suche nach Medienfettnäpfchen mag, wenn einer sich absichtlich doof stellt, macht dass Lachen keinen Spaß mehr. Es lacht ja auch keiner über geistig Behinderte, oder?
  • Apple – Jetzt wo Jesus Jobst tot ist, wird es wohl endlich mal ruhiger werden mit der anbiedernden Hofberichterstattung über jeden Pups aus diesem Laden. Mal ehrlich, die Hardware ist gut, aber die Software ist doch nur was für Leute, die Angst vor ihrem Computer haben.
  • Euro-Krise – Wie lange leben wir jetzt schon in der Krise? Gefühlte 20 Jahre? Mindestens! Und wann kommt sie denn jetzt endlich, damit wir sie hinter uns haben? Die Euro-Krise erinnert mich immer mehr an einen verhassten Onkel, der regelmäßig sein Kommen ankündigt und dann kurz vor Osnabrück doch wieder falsch abbiegt.
  • SUV – diese dicken Hausfrauenpanzer. Ich habe so die Schnauze voll, in jedem Parkhaus der Nation nicht mehr vernünftig aus meinem Golf aussteigen zu können, weil links und rechts wieder ein Scheiß Cayenne, X1 oder Q5 parkt.
  • Weihnachtsstress – Jaja, geschenkt, ich weiß, sich darüber aufregen ist nicht kreativ. Aber dennoch nervt es. So wie die jährliche Erkältung, dauert ’ne Woche und man kommt doch nicht drum’rum. Glücklich die, bei denen Weihnachten und Erkältung zusammenfallen.
Sachen, die kein Mensch mehr braucht… und ich besonders nicht…

Mövenpick-Barbie Silvana Koch-Mehrin schmeißt hin

Mövenpick-Barbie Koch-Mehrin schmeißt hin, macht uns den Hotte Köhler (erinnert sich noch einer an den?).
Wir sie es überleben?
Nein, ich denke, sie wird es nicht überleben. Die zieht sich ins Privatleben zurück, weil
a) schon 40, wird auch nicht jünger
b) hat nicht anderes vorzuweisen als ihr aussehen -> siehe a)
c) sind ihre politischen Fußstapfen, die sie in Brüssel – von Berlin brauchen wir gar nicht sprechen – so klein, dass auch ein Praktikant reinschlüpfen könnte.
Erst Guttenberg, dann die Tochter vom Stoiber, jetzt die Koch-Mehrin. Es ist, als würden meinen Gebete erhört werden – wenn ich denn beten würde.
Was lange wärt wird endlich schlecht. Man muss nur lange genug dabei bleiben und alle substanzlosen politischen Schaumschläger der selbsternannten konservativen Elite demaskieren sich selbst als die unfähigen ränkeschmiedenden Raffhälse, die sie sind.
HERRLICH!!!

Mövenpick-Barbie Silvana Koch-Mehrin schmeißt hin

Bundeswehrreform: Kaum einer will freiwillig zur Truppe

Es sind alarmierende Zahlen: Nicht einmal ein halbes Prozent der jungen Männer zeigt bislang Interesse am neuen Freiwilligendienst der Bundeswehr. Die Probleme schüren Sorgen um die künftige personelle Ausstattung der Truppe – und um die Einsatzbereitschaft im Ausland. [SPIEGEL]

Gott sei dank!
Das zeigt doch nur, dass in Deutschland lediglich 0,4% Idioten herumlaufen.
Ist doch eine schöne Zahl.
Kann man mal sehen, welch tolle planerische Leistung das war von Herrn Ex-Dr. Guttenberg.
Aber zur Beruhigung, die Wehrpflicht ist ja nur ausgesetzt.

Bundeswehrreform: Kaum einer will freiwillig zur Truppe