Fußballer-Damen mit beschissenem Trikot

Irgend was musste wohl doch noch schief gehen.

Auch wenn die Damen so gut wie sicher die WM 2011 gewinnen werden – hoffentlich wieder gegen die grundlos überbewertete Marta – so müssen sie doch in Trikots herumlaufen, die offensichtlich mit Word gestaltet worden sind.

MS Comic Sans lässt grüßen.

Ich glaube, ich bekomme Pickel… aber am Arsch!

damen-wm-2011-trikot-comic-sans

Advertisements
Fußballer-Damen mit beschissenem Trikot

Magath muss sich verpissen

Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Und da dürfte Magath nicht viel vorzuweisen haben. Für S04 zählt nur die Meisterschale. Und momentan können die Schalker froh sein, nicht schon im Abstiegskampf zu stecken.

Wer als Trainer so dumm und überheblich ist, es sich ohne Grund mit den Fans zu verscherzen, der hat es nicht besser verdient.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass Magath schlicht keine Lust mehr hatte und so seinen Rauswurf provoziert hat.

Ich habe ihn nie gemocht und freue mich, dass er weg ist. Soll er doch wieder zum HSV.

Magath muss sich verpissen

Veranstalter sagen Formel-1-Rennen in Bahrain ab

Das Auftakt-Rennen der Formel 1 in Bahrain fällt wegen der Unruhen im Golfstaat aus. Die geplanten Testfahrten in dem Emirat könnten in Barcelona stattfinden, wo die Teams derzeit testen. [SPIEGEL]

Bernie Ecclestone at the Bahrain Formula 1 Disaster

Ja, so ist das, wenn geldgierige Pfeffersäcke mit jedem Diktatorenkaff Geschäfte machen wollen.

Abu Dhabi liegt ja um die Ecke. Mal sehen, bis dahin haben die auch eine neue Regierung.

Dann haben wir ja noch China und Russland mit neuen Formel-1-Strecken.

Da bleiben wir doch lieber in „Good Old Europe“

Veranstalter sagen Formel-1-Rennen in Bahrain ab

Fußball-WM nach Katar, Lacher des Jahres

Machen wir uns nichts vor. Die Fans in aller Welt hat man betrogen.

Die Fans und der Fußball verdienen ein offenes, begeisterungsfähiges, charmantes und freies Land als Austräger und keinen Zwerg-Staat mit Feudal-Herrschaft und Disney-Land-Flair.

Verstehe ich nicht. Der Islam hasst alles, was Spaß macht: Frauen, Musik, Alkohol, Würstchen, Sport. Was wollen die mit der WM?

Und Spiegel Online zensiert wieder, wenn man auf dem Islam schimpft.

Frauen-WM 2019 nach Saudi Arabien. Da macht Panini aber kein Geld, alle Bilder gleich, nur Doppelte, so unterm Schleier. Da werden die aber nie den Ball treffen, sieht man doch nichts durch die Schlitze.

hello, #WikiLeaks, how expessenive is it to buy the #FiFa?

Kein Alkohol, keine Frau, dafür Allah. Eine WM für kastrierte Rentner.

Fürs Handspiel die Hand abhacken und fürs Foulen den Fuß. Dass wird lustig.

Fußball-WM nach Katar, Lacher des Jahres

Abgekartet und widerlich – Boxen auf RTL

Abgekartet und widerlich war das alles, von der erste bis zur letzten Minute.
Kann mir einer sagen, was er will. Das war sehr wohl Körperverletzung. Das war kein Kampf, das war ein Schlachtfest. Hier wurde ein Mann vorgeführt, gedemütigt und verdroschen. Und alles nur, damit VW mehr Werbung für ihren neuen Bus machen kann.

Keiner hatte den Mumm oder den Willen, den Kampf vorzeitig abzubrechen.
Und Briggs kann man da keinen Vorwurf machen. Er ist nur ein Boxer. Wahrscheinlich würde er jetzt noch sagen, dass der Kampf eigentlich knapp ausgegangen ist.

Schuld trifft RTL, den Richter und Briggs‘ Trainer.

Zum Kotzen, einfach zum Kotzen.

Normalerweise amüsiere ich mich gut bei solchen Veranstaltungen. Aber selbst ich habe mich gestern ob meiner Blutgier erschrocken.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das mein letzte Kampf als Zuschauer war.

Abgekartet und widerlich – Boxen auf RTL

Klitschko vermeidet KO der Werbung Willen

Habt ihr gestern die Dauerwerbesendung auf RTL gesehen, die zwischendurch immer mal wieder von einem WM-Kampf unterbrochen wurde?

Interessant, früher gingen die Werbeeinblendungen nur mir zur sechsten, siebten Runde, dann wurden die Ringecken in der Pause gezeigt.

Jetzt ist das anders, jetzt ist jede freie Sekunde mit Werbung zugepflastert.

Jetzt verstehe ich auch, warum der Kommentator den Briggs so hochgejubelt und die Leistung von Klitschko so herabgewürdigt hat, klar, er musste den Anschein erwecken, dass hier tatsächlich ein Kampf zwischen zwei gleichwertigen Gegnern stattfand.

So aber sind zumindest die Bierbrauer und Autobauer auf ihre Kosten gekommen.

Klitschko hätte schon in der dritten, achten, neunten und zehnten Runde den Sack zumachen bzw. umhauen müssen, hielt sich aber merklich zurück. Erstaunlich wie sehr man doch als Könner auch in einem instinktgetriebenen Sport wie Boxen noch den Verstand haben kann, die Faust zurückzucken zu lassen. Gestern Nacht siegte bei Klitschko das Über-Ich über das Unterbewusstsein, der Geschäftsmann über den Sportler, der Denker über das Tier. Schade.

Diese Weigerung, Briggs auf die Bretter zu schicken war so offensichtlich, dass ich zunächst annahm, er würde es machen, um Briggs nicht zu demütigen oder gar ernsthaft zu verletzen – kein Witz!

Bis mir dann heute morgen ein Licht auf ging.

Klitschko, schäm dich!

Klitschko vermeidet KO der Werbung Willen

Formel 1 Fiasko: Vettel um Sieg betrogen und Betrüger Alonso zweiter

Na, toll,

erst ein wieder ein scheiß langweiliges Rennen wie immer. Und jetzt wird Vettel auch noch um den verdienten Sieg beschissen wegen einer schwachsinnigen Regel, er hätte nicht genügend Abstand zum Safety Car gehabt. So ein Bullshit.

Aber Alonso, dieses Schwein, der größte Betrüger, den die Formel 1 je gesehen hat, der wird tatsächlich zweiter! Nicht zu fassen.

Formel 1 Fiasko: Vettel um Sieg betrogen und Betrüger Alonso zweiter