Sachen, die kein Mensch mehr braucht… und ich besonders nicht…

  • Ossi-Nazis – Dafür haben wir uns aber nicht die Wiedervereinigung aufgehalst. Nö, danke.
  • Guttenberg-Revival – Tja, Kalle, tut mir leid, auch mit trockener Frisur bleibst Du für mich ein Schmierlappen.
  • Wetten dass… – Ach, nö, bitte keine Büroabteilungen mehr, die in ihrer Freizeit *Hüstel* Heftklammern am Geschmack erkennen üben. Und nein, ich werde die Sendung nicht übernehmen.
  • Nazi-Moslems – Mal ehrlich, erst jagen die ihre greisen Despoten weg und jetzt wählen sie mit Hurra frauenhassende Bartträger in die Regierungen, erinnert mich an Deutschland ’33.
  • Putin – Er hat die ganze Welt genarrt, nur mich nicht. Schaut euch mal meine alten Posts an.
  • Lothar Matthäus  – Och, nö, so sehr ich diese Deppen der Marke Ex-Sportler auf der Suche nach Medienfettnäpfchen mag, wenn einer sich absichtlich doof stellt, macht dass Lachen keinen Spaß mehr. Es lacht ja auch keiner über geistig Behinderte, oder?
  • Apple – Jetzt wo Jesus Jobst tot ist, wird es wohl endlich mal ruhiger werden mit der anbiedernden Hofberichterstattung über jeden Pups aus diesem Laden. Mal ehrlich, die Hardware ist gut, aber die Software ist doch nur was für Leute, die Angst vor ihrem Computer haben.
  • Euro-Krise – Wie lange leben wir jetzt schon in der Krise? Gefühlte 20 Jahre? Mindestens! Und wann kommt sie denn jetzt endlich, damit wir sie hinter uns haben? Die Euro-Krise erinnert mich immer mehr an einen verhassten Onkel, der regelmäßig sein Kommen ankündigt und dann kurz vor Osnabrück doch wieder falsch abbiegt.
  • SUV – diese dicken Hausfrauenpanzer. Ich habe so die Schnauze voll, in jedem Parkhaus der Nation nicht mehr vernünftig aus meinem Golf aussteigen zu können, weil links und rechts wieder ein Scheiß Cayenne, X1 oder Q5 parkt.
  • Weihnachtsstress – Jaja, geschenkt, ich weiß, sich darüber aufregen ist nicht kreativ. Aber dennoch nervt es. So wie die jährliche Erkältung, dauert ’ne Woche und man kommt doch nicht drum’rum. Glücklich die, bei denen Weihnachten und Erkältung zusammenfallen.
Sachen, die kein Mensch mehr braucht… und ich besonders nicht…

Papst? Nein, danke.

Es ist alles zu begrüßen, was der Bedeutungslosigkeit von Religionen dient.

Staatsoberhaupt? Lächerlich! Dann könnte ja auch demnächst Albert von
Monaco hier sprechen. Diese Einladung ist nur ein Verbeugung vor der
weltlichen Macht des Papstes.

Religionen sind GIFT für das Volk und dienen nur der Unterdrückung und
Verdummung als Instrument von machtgierigen oder arbeitsscheuen
Menschen. Und zu denen zähle ich auch den 80jährigen, kiffenden
Kuttenträger, der in unserem demokratisch gewählten Bundestag gleich
seinen Sermon ablassen darf.

Alle Menschen sind gleich? Was hat dann der Stellvertreter Gottes hier
zu suchen?

Mir wird schlecht und ich bin froh, wenn der Besuch bald vorbei ist.

Papst? Nein, danke.

SPIEGEL Online Zensur, Teil 2: Frankfurter Burka-Trägerin scheidet aus dem Amt aus

Komisch, immer nur zu Islam-Themen wird das Forum geschlossen. Es scheint, als würde man eine Auseinandersetzung scheuen. Ist ja ein Wunder, dass überhaupt noch darüber berichtet wird.

Frankfurter Burka-Trägerin scheidet aus dem Amt aus – Der Streit um eine Burka-Trägerin in Frankfurt ist beigelegt. Die Mitarbeiterin des Bürgeramtes dort scheidet freiwillig aus dem Dienst aus. Die hessische Landesregierung hatte wegen des Falls ein Burka-Verbot im öffentlichen Dienst erlassen. [SPIEGEL]

SPIEGEL Online Zensur, Teil 2: Frankfurter Burka-Trägerin scheidet aus dem Amt aus

SPIEGEL Online Zensur: Mädchen wegen Ehebruchs zu Tode geprügelt (Islam)

Und SPIEGEL Online zensiert, besser schließt, gleich das Forum dazu. Auf das die Gutmenschen nicht mit Islam-Bashing konfrontiert werden.

Mädchen wegen Ehebruchs zu Tode geprügelt – Eine 14-Jährige ist in Bangladesch mit einem Bambusstock zu Tode geprügelt worden. Die Polizei verhaftete einen Geistlichen, der die Strafe wegen Ehebruchs angeordnet haben soll. Der angebliche Liebhaber floh. [SPIEGEL]

SPIEGEL Online Zensur: Mädchen wegen Ehebruchs zu Tode geprügelt (Islam)

Minister von CSU-Sohn will sie alle gefickt haben

Ministersohn gibt den Gangster-Rapper – Gewalt, Sex, Alkohol – mit seinen derben Rap-Texten macht der Sohn des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann Schlagzeilen. Jetzt sieht sich der CSU-Politiker deshalb dem Spott der Opposition ausgesetzt. [SPIEGEL]

Was für ein armseliges Würstchen! Aber bestimmt hat er jetzt die Aufmerksamkeit von Papi erreicht.

So war es doch schon immer, die Moralisten, die, die auf die verdorbenen 68er schimpfen, waren und sind schon immer die mit den meisten Leichen im (familiären) Keller gewesen.

Guckt euch die Fernsehprediger in den USA an: Fremdgänger, erwischte Kokser, Diebe von Spendengeldern.

Oder unsere katholischen Prediger: Schwarze Kassen, prügelnde Nonnen, Pedophilie und Homophobie an jeder Ecke.

Sara Palin: predigt Enthaltsamkeit, minderjährige Tochter bekommt Kind
Seehofer: Fremdgeher, außereheliches Kind

Versteht mich keiner falsch, jeder soll nach seiner Art glücklich werden – solange er niemanden schadet. Aber wer sich die moralische Entrüstung und Selbstgerechtigkeit besonders fett auf die Fahnen schreibt, der darf sich nicht wundern, wenn er besonders unter Beobachtung steht.

Je höher die Nase, desto verdorbener der Charakter.

Minister von CSU-Sohn will sie alle gefickt haben

Und wieder mal Zensur im SPIEGEL Online zu Islam-Themen

Forum nachträglich vom SPIEGEL gesperrt

Judenhass und Handabhacken im Lehrplan – Hand ab für Diebe, Steinigung für Homosexuelle: Derart drakonische Strafen werden in saudi-arabischen Schulbüchern erklärt und mit dem Koran begründet. Antisemitismus steht ebenfalls auf dem Lehrplan – auch in Islamschulen in Großbritannien. Die Regierung in London ist empört. [SPIEGEL]

 

Und wieder mal Zensur im SPIEGEL Online zu Islam-Themen