2011… ein gutes Jahr…. aber nicht für alle

bastards2001 - Berlusconi, Gaddafi, Kim Jong-il, Mubarak, bin Laden, al-Assad, Ahmadinedschad
bastards2001 - Berlusconi, Gaddafi, Kim Jong-il, Mubarak, bin Laden, al-Assad, Ahmadinedschad
Advertisements
2011… ein gutes Jahr…. aber nicht für alle

Ahmadinedschad sendet Kriegsschiffe ins Mittelmeer und kein Schwein juckt’s

Das hätte es unter Mubarak nicht gegeben: Ägypten ließ zwei iranische Kriegschiffe durch den Suezkanal passieren. Fieberhaft analysiert die politische Führung Israels die Bedeutung dieser Provokation… [SPIEGEL]

Ja, linke Gutmenschen unterwegs. Das starke pöse Israel zittert vor dem armen, waffenlosen und friedliebenden Ahmadinedschad, der mit der Aktion doch aller Welt nur seinen Friedenswillen bekunden will.

Wer diese Aktion – pünktlich zur Ägyptischen Revolution – nicht als pure Provokation erkennt, der ist ein politischer Trottel.

Die Israelis hätten die beiden Pötte schlicht mit ihren U-Booten versenken sollen. Fertig. Dann wüsste Ahmadinedschad genau, wo der Hammer hängt. Aber unsere linken Traumtänzer sehen ja nicht klar.

Gaddafi und Mubarak pöse (weil Amifreund), Ahmadinedschad gut (weil Amifeind).

Mahlzeit

Ahmadinedschad sendet Kriegsschiffe ins Mittelmeer und kein Schwein juckt’s

Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum, dass es irgendwo einen Mörder, eine ganze Mördergruppe gibt, die es sich zur Aufgabe macht, die Diktatoren, all die Ahmadinedschads und Castros und Gaddafis und Mugabes zu töten.

Ich habe einen Traum, dass all diese widerlichen Menschen, zur Rechenschaft gezogen werden, nicht von einem ordentlichen Gericht, nicht von irgendeinem Gott, sondern von blankem Stahl.

Ich habe einen Traum, dass alle Despoten dieser Welt, die die Menschen mit Füßen treten, sie foltern, vergewaltigen und töten jede Nacht vor Angst schlotternd in ihren Betten liegen und keinen Schlaf finden, da sie Angst haben. Angst vor den Rächern.

Ich habe einen Traum von einer Welt, in der wir alle den Mut aufbringen können, wenn es so weit ist, die Waffe zu zücken und unser Leben einsetzen, um die Verbrecher, die Despoten, die Technokraten, die Diktatoren, die Schweine dieser Welt mit blutiger Faust und eiskalten Stahl in die Hölle zu schicken.

Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum, dass es irgendwo einen Mörder, eine ganze Mördergruppe gibt, die es sich zur Aufgabe macht, die Diktatoren, all die Ahmadinedschads und Castros und Gaddafis und Mugabes zu töten.

Ich habe einen Traum, dass all diese widerlichen Menschen, zur Rechenschaft gezogen werden, nicht von einem ordentlichen Gericht, nicht von irgendeinem Gott, sondern von blankem Stahl.

Ich habe einen Traum, dass alle Despoten dieser Welt, die die Menschen mit Füßen treten, sie foltern, vergewaltigen und töten jede Nacht vor Angst schlotternd in ihren Betten liegen und keinen Schlaf finden, da sie Angst haben. Angst vor den Rächern.

Ich habe einen Traum von einer Welt, in der wir alle den Mut aufbringen können, wenn es so weit ist, die Waffe zu zücken und unser Leben einsetzen, um die Verbrecher, die Despoten, die Technokraten, die Diktatoren, die Schweine dieser Welt mit blutiger Faust und eiskalten Stahl in die Hölle zu schicken.

Ich habe einen Traum