Ahmadinedschad sendet Kriegsschiffe ins Mittelmeer und kein Schwein juckt’s

Das hätte es unter Mubarak nicht gegeben: Ägypten ließ zwei iranische Kriegschiffe durch den Suezkanal passieren. Fieberhaft analysiert die politische Führung Israels die Bedeutung dieser Provokation… [SPIEGEL]

Ja, linke Gutmenschen unterwegs. Das starke pöse Israel zittert vor dem armen, waffenlosen und friedliebenden Ahmadinedschad, der mit der Aktion doch aller Welt nur seinen Friedenswillen bekunden will.

Wer diese Aktion – pünktlich zur Ägyptischen Revolution – nicht als pure Provokation erkennt, der ist ein politischer Trottel.

Die Israelis hätten die beiden Pötte schlicht mit ihren U-Booten versenken sollen. Fertig. Dann wüsste Ahmadinedschad genau, wo der Hammer hängt. Aber unsere linken Traumtänzer sehen ja nicht klar.

Gaddafi und Mubarak pöse (weil Amifreund), Ahmadinedschad gut (weil Amifeind).

Mahlzeit

Ahmadinedschad sendet Kriegsschiffe ins Mittelmeer und kein Schwein juckt’s

Ein Gedanke zu “Ahmadinedschad sendet Kriegsschiffe ins Mittelmeer und kein Schwein juckt’s

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s