Fuck Griechenland – Ich habe schon gespendet

Ich hab so die Schnauze voll von den Griechen. Ich kann es nicht mehr hören, lesen, sehen. Den ganzen Tag nur: „Wir stehen kurz vor ernsthaften Verhandlungen/Konsequenzen/Ultimati“

Gebt Griechenland die Drachme zurück

Soll’n sie doch alle zur Hölle fahren. Es ist warm genug in Griechenland, die kommen auch ohne Euro ein paar Monate aus ohne zu frieren. Dann können sie wieder in gewohnt südländischer Gründlichkeit ihre alte Drachme einführen; und ich muss NIE WIEDER was von diesem Land der Kreditbetrüger und Jammerlappen hören.

Deutschland ist schon der Buhmann in dem Spiel, also kein Grund mehr, den linken Spinnern in der Hellas-Regierung noch mehr Geld in den Arsch zu schieben; sie nehmen unser Geld mit Kusshand und spucken dir dafür ins Gesicht. Und am Ende müssen WIR uns noch dafür entschuldigen, dass wir Griechenland helfen dürfen.

Schon der Beitritt Griechenlands zur EG Anfang der 80er war unrechtmäßig.

Griechenland hat sich nie an die unterschriebenen Regeln gehalten. Zutrittsvoraussetzungen wurden getürkt, Kredite wurden erschwindelt, es wurde auf Kosten anderer Staaten gelebt. Das geliehene Geld wurde nicht investiert sondern an die jeweiligen Interessengruppen der aktuellen Regierung durchgeschleust: Rentner, Beamte, Landwirte, Tourismusunternehmen, Reedereien.

Griechenland fickt die Arbeiter in Deutschland

Und dann, als sich erstmalig ein klitzekleines Lichtchen am Ende des Tunnels auftat und eine Kreditbedienung dank Überschusshaushalt zum ersten Mal möglich schien, wählen die Griechen in ihrem Frust eine Bande von dummen, blasierten Arschlöchern, Halbgebildeten und Amateuren zu ihrer neuen Regierung. Eine Regierungen, in der Alt-Marxisten (wie der frische Finanzminister) und Nazis (wie der Arbeitsminister) an einem Strang ziehen, um der mehrheitlichen, aber leider schweigenden Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung in den reicheren EU-Ländern noch mehr Kredite aus dem Kreuz zu leiern. Kredite, von denen jeder weiß, die NIEMALS bedient werden.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Griechenland wollte im Konzert der Großen mitspielen, jetzt zeigt es sich, dass sie nur knapp über Dritte-Welt-Niveau stehen. Seit gefühlten Ewigkeiten verfällt die Wirtschaft, die Infrastruktur und das Gesundheitswesen; aber es werden weiter fleißig Geld verschwendet und Steuergeschenke gemacht.

Griechenland muss auf Entzug gesetzt werden

Griechenland noch mehr Geld zu geben, ist als würde man einem Alkoholiker noch mehr Alkohol geben: unverantwortlich und gefährlich für alle Beteiligten. Griechenland ist ein Kredit-Junkie mit geplatzten Karten. Sollen sie sich doch Geld von Russland oder China holen.

Auch Kreditzusagen kosten Geld

Der Markt weiß sehr wohl, dass Griechenland niemals seine Schulden zahlen wird. Also wird das Geld, das noch(!!!) nur als Garantien zugesagt wird, irgendwann einmal abzuschreiben sein. Und dieses Geld wird dann bei uns fehlen: bei kaputten Autobahnbrücken, bei maroden Schulen, bei nicht fertiggestellten Bauprojekten.

Herr Schäuble, ich habe Sie und ihre Partei nie gewählt, aber jetzt haben Sie meine volle Unterstützung.

Fuck Griechenland – Ich habe schon gespendet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s