Wolle Taxi fahre?

In einer sauberen Limousine von einem höflichen Fahrer souverän zum Ziel gebracht werden – das ist ein Wunsch, der jedoch nur wenig mit der hässlichen Taxi-Wirklichkeit in Deutschland zu tun hat. Nach zahllosen Irrfahrten in ranzigen Rostlauben ist Tom König versucht, auf die U-Bahn umzusteigen. [SPIEGEL]

  1. bei längeren Auslandsaufenthalten mit dem eigenen Wagen zum Flughafen und auf Langzeitparkplatz absetzen. Wenn man lange genug im Voraus plant, dann kostet es nicht viel mehr als die Taxifahrten von und nach zu Hause.
  2. Man muss nicht das erste Taxi nehmen, sondern kann jedes nehmen, das in der Schlange steht. Einfach das Gegreine der anderen ignorieren.
  3. Tabu sind: Fahrer über 70, Ausländer aus dem arabischen Raum, Raucher, stark Übergewichtige. Warum? Ganz einfach: gefährlich, ortsfremd, stinken
  4. Taxi vorbestellen war früher mal ein guter Tipp, mittlerweile hat sich das leider erledigt. Hier gibt es auch immer mehr Dummbeutel.
  5. Beschweren, beschweren, beschweren!!! Und zwar nicht beim Fahrer, das nützt gar nichts, sondern am Tag danach bei der Taxifirma.

Wenn ich an die Rückfahrt vom Flughafen im Taxi denke, ist mir meist schon der Urlaub vergällt. Mehr als die Hälfte aller Fahrten, die ich je im Taxi hatte (in Deutschland) habe ich unangenehm in Erinnerung.
UND BLOSS KEIN TRINKGELD GEBEN!!!

Advertisements
Wolle Taxi fahre?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s