Radfahrer sind die Pest – Kampfansage gegen die „Kampfradler“

Die meisten Autofahrer beklagen, dass Radfahrer sich nie an Verkehrsregeln halten, und Minister Ramsauer fordert strengere Kontrollen. Der VCD spricht von Stimmungsmache. [ZEIT]

Räder sind ein Kinderspielzeug, das nicht in den Verkehr gehört.

Radfahrer sind eine permanente und penetrante Bedrohung für alle: für sich, für Fußgänger und für meinen Autolack.

Ich fordere: komplettes Fahrradverbot in der Öffentlichkeit!

Wer rad fahren will, der soll das auf seinem Privatgrundstück oder auf einem Ergometer machen.

Advertisements
Radfahrer sind die Pest – Kampfansage gegen die „Kampfradler“

2 Gedanken zu “Radfahrer sind die Pest – Kampfansage gegen die „Kampfradler“

  1. Anonymous schreibt:

    Was für ein Hirngespinnst. Radfahren ist in der heutigen Wirklichkeit die natürliche Art der Fortbewegung – gute Straßen, Technik und Muskelkraft in perfekter Kombination.

    Der typische Radfahrerhasser ist ein fauler Bewegungsabstinenzler, der zum nächsten Kippenautomaten mit dem Auto fährt, oder eine völlig von der Natur entfremdete Gestalt, die Sport nur im F-Studio bei voll aufgedrehter Klimaanlage machen kann.

    1. Radfahren = natürliche Art der Fortbewegung?
      Bist Du mit Pedalen auf die Welt gekommen? Ich nicht.
      Radfahren ist was für Kinder oder Arbeitslose.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s