Wikipedia – Wenn Pickelteenies die Meinung diktieren

Wie Jugendliche uns die Welt erklären – Tausende Menschen füllen Wikipedia täglich mit ihrem Wissen. Kaum jemand kennt sie. Zu den aktivsten Autoren gehören einige clevere, besonders junge Wikipedianer. Ben, Niklas und Robin sind zwischen 14 und 16 Jahren alt – und wachen über das Wissen der Welt. [SPIEGEL]

Wikipedia kann schnell in Meinugsterrorismus einiger weniger – hier Teenagern – umschlagen, die wenn sie einmal als Administrator eines Themas inthronisiert wurden, nur ganz schlecht zu stürzen sind.

Jeder im Internet hat schon Erfahrungen gesammelt mit „Forenbesitzern“, die willkürlich Beiträge löschen. Andere Meinungen sind tabu.

Dann wird man mit Sicherheit niemals eine andere Meinung gelten lassen als die des Administrators.

Für kommerzielle Projekte ist das in Ordnung und sogar Voraussetzung zum Gelingen.

Für „offene“ Systeme finde ich diese nur auf den ersten Blick demokratischen Kontrollen sehr schädlich.

Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Mir ist schlicht nicht wohl bei dem Gedanken, dass ein 18-jähriger bestimmt, was ich zum Thema Argentinien in Wikipedia lesen darf und was nicht.

Macht euch mal Gedanken da draußen, darüber wieviel wir schon nicht lesen durften, weil eine Clique Erstnutzer ihre Pfründe sichert und vererbt.

Wikipedia – Wenn Pickelteenies die Meinung diktieren

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s