John Lennon Vermarktung – mein Stinkefinger

Am 9. Oktober hätte John Lennon seinen 70. Geburtstag gefeiert – für die Plattenfirmen Gelegenheit, zahlreiche Boxen mit Altbekanntem auf den Markt zu werfen – garniert mit dem üblichen Wischiwaschi-PR-Quatsch. Immerhin: Manche seiner Alben werden spannender, je weiter sie zurückliegen. SPON

Ekelhafte Beutelschneiderei.

Würde Lennon noch leben, er würde auf die Plattenbosse pissen.

Seine Yoko hätte er längst zum Teufel geschickt, um mit schwedischen Models durch die Gegend zu ziehen.

Er hätte sich immer noch nicht mit Paul versöhnt, wäre immer noch wütend.

Und vor allem hätte er NIEMALS TV-Werbung für Autos gemacht.

Fuck off!

John Lennon Vermarktung – mein Stinkefinger

Ein Gedanke zu “John Lennon Vermarktung – mein Stinkefinger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s