Nur Verlierer telefonieren mobil

Zugegeben, in Notfällen oder bei einer Autopanne sind Handys sehr nützlich, ja beinahe unverzichtbar.

Aber wer beruflich immer und überall erreichbar sein muss und will, der ist doch nur eine arme Wurst.

Gearbeitet wird Mo-Fr von 9-18 Uhr im Büro. Wer davor oder danach und am Wochenende noch arbeitet, ist nichts anderes als ein freiwilliger Lohnsklave.

Ich für meinen Teil durfte im Urlaub wieder entdecken, wie befreiend es sein kann, kein Handy am Leib zu tragen. Kein Kümmern um den Akku oder die Funkdeckung, keine Sorge vor Diebstählen und Auslandsgebühren. Und vor allem, kein unfreiwilliges Zusammenzucken, wenn es bei einem total unpassenden Moment klingelt.

Ich habe mir vorgenommen, ab jetzt mein Handy zuhause nur noch ausgeschaltet zu lassen. So kann ich bestimmen, wann ich telefonieren will, und nicht irgendein A****, der sich nicht auf Bürozeiten beschränken kann mit seinem Mitteilungsbedürfnis.

Mag das Handy mal vor Urzeiten eine Bereicherung, für manche gar ein Statussymbol gewesen sein, so ist es doch jetzt nur noch eine einzige Last.

Nur Verlierer telefonieren mobil

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s