Witz des Tage: CSU will keine „Kinder zweiter Klasse“

Heute früh in den Nachrichten kam es mir wieder mal so richtig hoch. In der Diskussion um „Bildungs-Chipkarten“ – allein schon ein widerlicher Begriff – für arme Kinder.

Laut Christine Haderthauer (CSU, siehe Foto) lässt sich das Vorhaben nicht zeitnah durchsetzen und macht Hartz-IV Kinder zu „Kindern zweiter Klasse“.
Na, da frage ich mich doch, in welcher Realität diese Frau lebt? Bestimmt nicht in meiner.

Wir haben schon längst eine Mehr-Klassen-Gesellschaft:

Die unterste Klasse sind die Hartz4-Empfäger in dritter Generation, deren Kinder schon in der Schule beigebracht bekommen, wie sie Anträge auf Unterstützung stellen können (kein Witz). Ein gesellschaftlicher Aufstieg ist für sie ausgeschlossen. Das sind die Hoffnungslosen.

Dann kommt die Klasse knapp darüber. Diese beinhaltet Leute in den neudeutsch prekären Beschäftigungssituationen, Zeitarbeiter, Alleinerziehende oder die Bezieher von Arbeitslosengeld. Diese Leute stehen immer an der Schwelle zu Hartz4. Das sind die Bedrängten.

Danach kommen die abhängig Beschäftigten in der Privatwirtschaft und Klein-Selbständigen. Früher war das der sogenannte Mittelstand. Diese Leute kommen zwar mit ihrem Geld über die Runden, können aber längst nicht mehr die großen Sprünge machen wie ihre Eltern und leben in ständiger Sorge um ihre Altersvorsorge. Das sind die Besorgten.

Die nächste Klasse beinhaltet die Beamten. Sie sind auf der richtigen Seite: unkündbar und auf ewig versorgt. Daher sind sie die Sorglosen.

Und danach kommen die Leute, die theoretisch von ihren Kapitaleinkünften leben könnten: Immobilienbesitzer, Unternehmer, Vorstandsmanager und sonstige Kapitalisten. Sie haben soviel Geld, dass sich der Kapitalstock nicht einmal aufzehrt. Sie sind die Sieger.

Die Kinder der jeweiligen Klassen könnt ihr leicht erkennen. Armut macht nicht nur dumm, sondern auch hässlich und krank. Ihr erkennt die Kinder der Armen an ihren schiefen Zähnen und der verlausten Kindergärten. Den Zuschuss zur Zahnspange können sie längst nicht mehr bezahlen.

Schönes Deutschland.

Advertisements
Witz des Tage: CSU will keine „Kinder zweiter Klasse“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s