Dümme leben gesünder – oder doch nicht?

Aus der ewigen Rubrik: „Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hat“ nun mein aktueller Liebhaber: Leben intelligente Menschen gesünder oder nicht?

Dieses Thema geht gerade wieder einmal durch die Medien. Der aktuelle Standpunkt ist – Überraschung! – dass Akademiker ungesünder leben als Leute mit Hauptschulabschluss. Abgesehen davon, dass ich diese Behauptung für total bescheuert, weltfremd und inkohärent halte, führt der Autor dennoch scheinbar passenden Studienergebnisse auf.

Zum Glück ist mir heute ein etwas älterer Artikel in die Finger gekommen, der das gewohnte Weltbild von den saufenden, rauchenden Dummen wieder geraderückt.

Ich biete beide Links an. Sucht euch bitte das für euch passende raus.

Die neue, gewagtere These: Dumm ist gesund in WELT, „..Frauen und Männer mit Hauptschulabschluss trinken maßvoller Alkohol als Akademiker..“

Die alte, klassische These: Dumm ist ungesund in BRAND 1, „…Das Status-Syndrom, wie ich es nenne, betrifft uns alle: Wo immer wir uns auch in einer sozialen Hierarchie befinden, ist unsere Gesundheit im Schnitt besser als jene der Menschen unter uns – und schlechter als die derjenigen über uns…“

Advertisements
Dümme leben gesünder – oder doch nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s