Loveparade: Wenn Angst regiert, geht gar nichts gut

Hier haben alle Verantwortlichen Angst gehabt, den Mund weit aufzumachen und sich gedacht, es wird schon gutgehen.

Der OB, der nicht mal über die Finanzen der Stadt entscheiden darf, und daher nur eine Marionette ist, wollte ein bisschen Imagepolitur.

Die jeweiligen Referenten, Dozenten, Abteilungsleiter und sonstigen Vertreter unserer durchbürokratisierten Republik wollten auch nicht nein sagen, da der OB auch nicht nein sagt. Wird ja schon gut gehen.

Die Polizei äußert ihre Bedenken nur lammfromm und macht ansonsten Dienst nach Vorschrift, wodurch wohl alles noch ein Stückchen schlimmer wurde. Es wird ja schon gut gehen.

Der Veranstalter will seine McFit-Bananen ins Fernsehen halten und heuert dazu unbrauchbare Ordner an. Es wird schon gut gehen.

Die Bahn setzt für den Zeitraum der Veranstaltung alle ICE von und nach Duisburg aus. Weiß der Teufel warum? Am Ende finden doch alle wieder einen Platz. Wird schon gut gehen.

Die sonstigen Berater (wozu brauchen Beamte eigentlich Berater, verstehen die ihren Job nicht?) räuspern sich auch nur mittellaut, ziehen die Krawattenknoten zurecht und geben eh nur Empfehlungen ab. Es wird schon gut gehen.

Das Fernsehen will laute Action und möglichst viele durchgeschwitzte, nackte Oberkörper sehen. Eine Million sollen hier reinpassen? Es wird schon gut gehen.

Und so wird es wohl am Ende bei geringen Geldstrafen und einigen gut abgepolsterten Rücktritten bleiben.

Advertisements
Loveparade: Wenn Angst regiert, geht gar nichts gut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s