Oettinger spricht Englisch – Denkt er zumindest

Lädies und Tschentalmän,

hier ju kän hier Mista Öttinger treiing tu spiek english very good.

I really laugh myself kaputt wenn hearing this. It is very funny. Please have a lot of fun.

Mein Gott, was für eine hohle Birne. Und keiner im Publikum hat gelacht. Des Kaisers neue Kleider. Unsere feige Gesellschaft bekommt wieder nicht den Mund auf. Warum schreit keiner dazwischen, dass er bitte schön die Schnauze halten möge? Ich vermisse Klaus Kinski, der hätte den Oettinger sowas von zusammen gefaltet.

Birne Kohl konnte auch kein Englisch, aber der ist wenigstens bei Deutsch geblieben. Wer nichts kann wird Wirt. Und wer auch das nicht kann, Politiker.

Wie kann es sein, dass dieser Mann Abitur hat? Ich behaupte mal, dass dieser Mann in seinem ganzem Leben nie eine Stunde Englischunterricht hatte.

Mindestens eine 9 auf der Fremdschämskala. Ich konnte jedenfalls nicht bis zum Ende durchhalten.

Advertisements
Oettinger spricht Englisch – Denkt er zumindest

8 Gedanken zu “Oettinger spricht Englisch – Denkt er zumindest

    1. X Y schreibt:

      Danke für den Tipp. Aber ich denke, dazu ist meine Seite zu gemein, zu persönlich, zu unausgegoren, zu naiv, zu unprofessionell. Und um es mit Groucho Marx zu sagen: Ich würde nie einem Verein beitreten, der Leute wie mich als Mitglieder aufnimmt.

  1. Nee, ein Gesetz gibt’s da nicht. Das kann natürlich jeder halten, wie er mag. ^^ Zumal da ja immer noch die „Linkhaftung“ ist.
    Wenn ich irgendwelche Kommentare bekomme, die auf Seiten verlinken, die mir gleich suspekt sind (Pornoseiten, russische Seiten, die ich nicht lesen kann, etc.), dann lösch‘ ich die ja auch.
    Und nein, ich glaube Links in Kommentaren senden nicht automatisch Pingbacks oder Trackbacks, oder wie die Dinger auch heißen. Das wäre wohl auch etwas zu viel des Guten.

    1. X Y schreibt:

      ich benutze Wpspamfree. Da fällt schon eine Menge Linkspam weg. Ich werde jetzt mal eine Blogrolle erstellen. Ist es ok, wenn ich deine Seite draufpacke?

  2. Hm. Seltsam. Ich kannte die Dinger jedenfalls bisher nur in beide Richtungen funktionierend. Das ist irgendwie auch viel internettiger. ^^

    1. X Y schreibt:

      Hmm… ich denke nicht, dass es ein Gesetz dafür gibt. Und letztlich muss ja jeder wissen, ob er einen fremden Link stehen lässt oder nicht.
      Wenn ich ehrlich bin, überfordert mich der Kram auch manchmal. Eines Tages werde ich noch aus Versehen meine Kreditkartennummer aus Facebook heraus zu Linkedin twittern… Ich könnte jetzt zum Beispiel gar nicht sagen, ob meine Kommentare hier auch bei dir erscheinen. Ich schaue gleich mal nach

  3. Hallo!
    Wie es aussieht hast du mir gerade einen Trackback geschickt. Irgendwie kann ich hier aber keinen Link zu mir entdecken. Irgendwie seltsam.

    Da ich der Meinung bin, dass dieses Video mit Oettinger – was ja sowieso nicht von mir stammt – ruhig weite Verbreitung finden sollte, lass ich ihn aber mal stehen, den Trackback.

    Bis denn,
    Der Heiko

    1. X Y schreibt:

      Hallo,
      JETZT ist der Link da, nämlich dein Kommentar. War ja auch nur ein Trackback, kein Pingback 🙂
      Das Video muss aber seinen Weg um die ganze Welt finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s