Kino ist nur noch eine Zumutung

Ich gehe ALLE JUBELJAHRE nur noch in der mindestens fünften woche in einen Film, damit der Saal möglichst leer ist. Und dann auch nur Sonntags um 15:00 Uhr. Abends war ich bestimmt seit 10 Jahren nicht mehr im Kino. Am liebsten wäre ich allein im Saal.

Ich HASSE alles, was mich ablenkt. Frust pur, der schon in banger Erwartung Tage vorher einsetzt. Kein Scherz! Und ich LIEBE Kino. Die Preise schmerzen mich nicht. Auch wenn die meisten Multiplexe so charmant sind wie eine McDoof-Filiale.

Gott sei dank, kommt man in D nicht so leicht an eine Waffe, sonst hätte ich schon längst einigen Leuten in die Knie geschossen. Alles Arschlöcher außer ich. Kino ist nur noch eine Zumutung.

Der Großteil der heutigen Filme sind sogenannte Blockbuster. Meist Effekhascher-Filme mit RIESENbudget, aber ohne Kreativität. Solche Filme haben mir vor 20 Jahren gefallen. Heute langweiligen die mich nur. Lieber Casablanca im TV als Rocky12 in 3D.

Es gibt wirklich sehr wenig gute Filme für Erwachsene. Ich meine damit Filme wie: Der Pate, Schweigen der Lämmer, Pulp Fiction, Goodfellas, Die üblichen Verdächtigen.

Schaut mal bei www.imdb.com/chart/top rein. Dort sind die beliebtesten Filme überwiegend 20 Jahre alt und älter. Das zeigt doch eindeutig, dass aktuelle Filme qualitativ einfach schlechter sind.

Und für mittelmäßige Filme bezahle ich keine 7-10 Euro Eintritt, da hilft auch kein 3D, Super-Dolby oder Popcorn.

Dazu noch die ewige Parkplatzsuche und die grölenden Penner hinter dir.

Kino? Nein danke.

Ich bin zu Studienzeiten min. einmal die Woche ins Kino gegangen. Mittwoch nachmittags. Mann, waren das tolle Zeiten. Der Saal so gut wie leer, die Preise angenehm. Heute gehe ich nur noch alle 2 Jahre ins Kino für den neuen Bond, weil das für mich Tradition hat.

Zu hause habe ich Breitwand privat, Dolby, ca. 300 Filme, mein eigenes Klo und eine Pausentaste 🙂

Advertisements
Kino ist nur noch eine Zumutung

2 Gedanken zu “Kino ist nur noch eine Zumutung

  1. Der Käptn schreibt:

    Ich würde da noch einen Schritt weitergehen. Ich habe z.B. eine Leinwand mit Beamer, den ich mir noch extra kalibrieren lassen habe – keine Glotze im Haus. Da kommen auch die Blockbuster super gut, die oft auf einer Kinoleinwand nur rein visuell durch die Größe der Kinoleinwand was bringen, aber auf selbst auf einem 100cm LCD-Fernseher schon nicht mehr wirken. Die Videothek 5 min. um die Ecke hat immer auf und früher oder später haben die jeden Film im Programm – auch die, die es nicht ins deutsche Kino geschafft haben.

    Immer, wenn im Heimkino der Universal-Trailer mit Pauken und Trompeten anfängt, denke ich (und das seit 4 Jahren uneingeschränkt), man ist das super, das war die beste Investition der letzten 4 Jahre. Und ja, ich kann dabei essen, einen Rotwein trinken, Rauchen, Pause drücken – und das bei einer „Bildschirm“-Diagonalen von fast 3 m mit ordentlichem akustische Wums, im Morgenrock unter einer gemütlichen Decke.

    Mal die Kinositze in Kopfhöhe angesehen, wenn der Kinosaal noch hell ist? Eine wahre Ansammlung von Schuppen und Haaren. Hmmm, lecker, wenn ich bedenke, dass ich darauf meinen Kopf platzieren soll…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s