Ich sehe sie jeden Tag in der S-Bahn

Diese tumbe Masse, Prekariatskäfer auf dem Weg zur Berufsschule oder zur Arbeit.
Dauersimsende Analphabeten, den Nacken gebeugt vom Glotzen auf das Display, die Fingernägel kurz und gelb. Die Ohren taub vom Plärren der Musik. Die Muskeln und das Maul immer bereit zum Provozieren.
Klar, jeder Verlierer weiß, dass er ein verlierer ist, auch unterbewusst.

Ich sehe sie jeden Tag in der S-Bahn

4 Gedanken zu “Ich sehe sie jeden Tag in der S-Bahn

  1. Hallo, Tim,
    1. Wo ist in dem Post von Einwanderern die Rede?
    2. Ich bin selbst Einwanderer nach Deutschland. Wenn auch aus einem West-Europäischen Land. Daher weiß ich um die Notwendig einer Integration OHNE die eigene Identität aufzugeben.
    3. Ich weiß sehr wohl, wie in den US die Einwanderung gehandhabt wird. Ich kenne die Bestimmung zur Greencard. Ich kenne die Gesetze, die Bush gemacht hat, um illegale, schon seit Jahren in den US lebenden Ausländer, „loszuwerden“. Ich weiß, dass in Kalifornien, Texa und NY nur Latinos die „Drecksarbeit“ machen. Und es bleibt dabei, deutsche Politiker haben in den 50er und 60er nur die ungebildetsten der ungebildeten (wer sollte sonst kommen wollen?) in dieses Land gelassen. Und ganz besonders bei Türken wurde es versäumt, zumindest die nächste Generation in dieses land zu integrieren. Die dritte Generation von Türken in Deutschland sprechen schlechter Deutsch als ihre Eltern, sind ungebildeter und haben schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Allein durch ihre Masse bilden sie Ghettos und Subkulturen, die die Integration noch weiter zurückwirft und die Immobilienpreise drückt. Wenn ich umziehe in Deutschland schaue ich mir zuerst die Klingelschilder an.

  2. Tim schreibt:

    zu deinem post da oben:
    ein post wie dieser da oben macht deutlich wie schrecklich die einstellung von viele von Euch deutschen gegenbueber einwanderern ist. kommentare wie diese sind genau der grund warum ihr eine gesellschaft von rentnern und arbeitslosen seid und keine „guten“ einwanderer zu euch kommen wollen. ihr versteht einfach nicht das einwanderung eine geben-und-nehmen prozess ist und das menschen auch zu „assis“ werden weil sie sich von der mehrheit nicht akzeptiert fuehlen.

    und all deinen posts auf spiegel.de zb dem:
    „Nein, das ist politisch unkorrekt. Wo die USA oder Kanada gnadenlos sieben, wer ins Land darf, lässt Deutschland den Bodensatz der Menschheit rein: Ungebildet, unzivilisiert, nicht selten gewaltätig und garantiert ohne Deutschkenntnisse.“
    du solltest nicht von dingen reden von denen du nichts verstehst. du hast offensichtlich keine ahnung wie wir einwanderung handhaben in den US.

  3. Anonymous schreibt:

    Tja mein Lieber, leider bist auch du auf diesem verkackten, von gehirnamputierten Politikern regierten, von geldgeilen Managerzwergen verkauften Planeten gefangen. Und dann noch dieses asoziale Prekariat an jeder Straßenecke.
    Ich plädiere für eine neue Show im öffentlich-rechtlichen TV: Ich bin ein Mensch – holt mich hier raus.
    Mitmenschliche Grüße
    E.T.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s