türkische U-Bahn-Schläger sind harmlos

Mir juckt die Faust, wenn ich die Berichte zu den U-Bahn-Schlägern in München lese. Wieder die üblichen, folgenlosen Phrasendreschereien von links und rechts.

Und als Krönung soll dieser Abschaum psychiatrisch untersucht werden [SPIEGEL Online, 29.12.2007].

Beide haben ein langes Vorstrafenregister, gemeinsam kommen sie auf über 60 Delikte – darunter mehrfache gefährliche Körperverletzung, schwerer Diebstahl, sexuelle Beleidigung und Erpressung.

SPD/Grüne warnen wieder vor Populismus. Claudia „Warze“ Roth singt wieder das Hohelied des kulturbereichernden Döner-Drehers. Ich kann es nicht mehr hören. Die muss ja auch nicht jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, die bekommt ihren Wagen plus Fahrer vom Steuerzahler finanziert.

Das Bundesjustizministerium lehnte Forderungen aus der Union nach einer Verschärfung des Jugendstrafrechts ab. „Das geltende Jugendstrafrecht ist geeignet und ausreichend, um notwendige und angemessene Sanktionen gegen jugendliche Straftäter auszusprechen“, sagte ein Ministeriumssprecher der „Berliner Zeitung“.

Dieter Wiefelspütz, innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, bremst derweil die Debatte um härtere Strafen: „Ich habe etwas gegen blinden Aktionismus“, so Wiefelspütz zu SPIEGEL ONLINE, „und sehe überhaupt keinen Grund, diese Tat zum Anlass zu nehmen, schärfere Gesetze einzufordern“

Härtere Haftstrafen versperren den Weg auf Resozialisierung, so der realitätsblinde Tenor von Links. Ist mir doch scheiß egal, ob Achmed, Dimitri oder Kevin jemals wieder auf die Beine kommen, Hauptsache, die sind weg von der Straße, und zwar für eine lange Zeit. Machen wir uns nichts vor, deren Karriere ist vorgezeichnet, irgendwann landen die sowieso im Knast. Da können wir sie auch jetzt schon mal dort abladen.

Der Staat hat keine Skrupel im Auftrage der Wirtschaft seine Bürger mithilfe der Vorratsdatenspeicherung zu potenziellen Kriminellen zu machen, aber 16-jährige Schläger-Türken bekommen alle Vorteile eines Sozialstaates: Kindergeld, ALG, gratis Krankenversicherung, gratis Wohnung.

Hier noch ein bisschen was zum Lachen auf youtube.com: „Claudia Roth spinnt voll ab!“ (VORSICHT, HOHER FREMDSCHÄMFAKTOR!) Komisch, als Angestellte müsste Fr. Roth Angst haben, ihren Job zu verlieren, wenn sie offensichtlich breit im Fernsehen redet. Aber als Dauerabonnent für einen Listenplatz wird sie uns wohl noch lange in Politik und Medien erhalten bleiben.

Die Akte Die Akte Serkan A.

Dezember 2007 Mordversuch
31. 10. 2007: Körperverletzung
18. 06. 2007: Schwerer Diebstahl aus Kfz
18. 06. 2007: Diebstahl (Kraftrad)
18. 06. 2007: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
25. 07. 2006: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
22. 05. 2006: Betrug
28. 04. 2006: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
09. 07. 2005: Nötigung
20. 06. 2005: Schwerer Diebstahl aus Warenhaus
12. 06. 2005: Schwerer Diebstahl aus Warenhaus
28. 05. 2005: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
03. 05. 2005: Unterschlagung
09. 04. 2005: Hausfriedensbruch
09. 04. 2005: Missbrauch von Notrufen
20. 03. 2005: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
05. 03. 2005: Schwerer Raub
26. 12. 2004: Räuberische Erpressung
26. 12. 2004: Schwerer Diebstahl aus Kfz
26. 12. 2004: Verstoß gegen Waffengesetz
21. 09. 2004: Sachbeschädigung (Kfz)
11. 09. 2004: Schwerer Diebstahl (Kraftrad)
30. 08. 2004: Ladendiebstahl
28. 07. 2004: Diebstahl (Moped)
15. 07. 2004: Erpressung
19. 06. 2004: Räuberische Erpressung
21. 03. 2004: Beförderungserschleichung
14. 03. 2004: Beförderungserschleichung
02. 03. 2004: Diebstahl aus Wohnung
24. 12. 2003: Bedrohung
24. 12. 2003: Beleidigung
04. 12. 2003: Gemeinschädliche Sachbeschädigung
16. 10. 2003: Einbruchdiebstahl aus Wohnung

Die Akte Spiridon L.

Dezember 2007 Mordversuch
21. 02. 2007: Ladendiebstahl
01. 02. 2007: Hausfriedensbruch
28. 01. 2007: Wohnungseinbruchdiebstahl
25. 01. 2007: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
25. 01. 2007: Bedrohung
09. 01. 2007: Gefährliche Körperverletzung
17. 12. 2006: Schwerer Diebstahl aus Warenhaus
17. 12. 2006: Ladendiebstahl
17. 12. 2006: Schwerer Diebstahl aus Warenhaus
20. 11. 2006: Sexuelle Beleidigung
15. 11. 2006: Ladendiebstahl
14. 11. 2006: Ladendiebstahl
25. 09. 2006: Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
17. 09. 2006: Sachbeschädigung durch Feuer
01. 05. 2006: Körperverletzung
14. 10. 2004: Körperverletzung
14. 10. 2004: Bedrohung
25. 07. 2004: Diebstahl (Fahrrad)
19. 05. 2004: Einbruchdiebstahl aus Wohnung
10. 10. 2003: Sachbeschädigung 27.12.2007

[BILD.de, 28.12.2007]

türkische U-Bahn-Schläger sind harmlos

2 Gedanken zu “türkische U-Bahn-Schläger sind harmlos

  1. Anonymous schreibt:

    ich denke das problem liegt nicht bei den ausländern. diese tat hätte ich genauso deutschen jugendlichen zugetraut.
    ich halte es auch für keine super-juhu-lösung alle jugendlichen ausländischen straftäter abzuschieben (zumal das meistens eh so gut wie nix bringt… es fährt auch immer wieder ein zug zurück…).
    meiner subjektiven einschätzung nach, sind genau die, die hier negativ auffallen gar keine ausländer mehr. eine traurige tatsache, der wir aber wahrscheinlich langsam ins auge sehen sollten… „die“ sprechen ihre „muttersprache“ meistens mindestens genauso schlecht wie deutsch. der vorschlag alle abzuschieben ist also eigentlich nur eine verschiebung des problems ins ausland… (meinetwegen kann denken wer will: hauptsache wir haben das problem nicht mehr, ich finds blöd)
    plus: nicht jeder ausländer ist ein verbrecher und es gibt tatsächlich welche die unser leben in irgendeiner weise bereichern, auch wenn es mich ärgert, dass in unserem viertel mittlerweile die 8. dönerbude aufmacht…
    problemlösungen? vielleicht eine verbesserung des schulsystems: kleinere klassen, schüler auch nach der schule noch beschäftigen. bessere chancen auf eine einigermaßen gesicherte zukunft…

    naja, just my 2 cents

  2. Anonymous schreibt:

    Exakt…dieses Pack drückt sich hier in Deutschland auf unsere Kosten den Arsch breit. Die scheissen auf unsere Werte, unsere Frauen defamieren sie als Huren, uns Männer halten sie für verweichlicht….ich bin dieses Abschaums so überdrüssig. Schon vor ’89 waren die Muftis ein Problem, immer aggressiv und meistens dumm wie die Nacht dunkel. Damals wars die CDu die einen scheiss getan hat um uns Kinder vor diesem Dreck zu schützen. Heute soll ich meine Kinder zusammen mit den unterbelichtesten Asseln Europas zur Schule schicken. Man muss sich nur mal den Chargon der deutschen Jugend heutzutage anhören, die können nicht mal mehr richtig ihre Muttersprache, weil sie durch das Gesocks das uns unsere mitfühlenden Politiker aufgebührdet haben verdummbeutelt werden. Ich kann das ganze Gelaber von Integration usw nicht mehr hören-das ht damals nicht funktioniert und wird auch morgen nicht funktionieren. ICH FORDERE DIE POLITIK ZUM UMDENKEN AUF – SCHIEBT DEN ABSCHAUM DER HIER GEZÜCHTET WIRD SO SCHNELL WIE MÖGLICH AB…UND DEM GANZEN PACK DAS IHR BEREITS EINGEBÜRGERT HABT SOLLTE DIE DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT WIEDER ABERKANNT WERDEN. Nein,..ich bin kein Fascho, das linke Gutmenschentum hat allerdings ausgedient, ich hoffe dass noch viele andere Deutsche so denken wie ich. Peace!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s